Die Welle

Von Morton Rhue | Theaterpädagogik & Regie Kirstin Cramer

„Stärke durch Disziplin!“ Sei ein Teil der Welle!

Tickets

Inhalt

Ein Geschichtslehrer nimmt mit seiner Klasse den Holocaust durch. Aber statt schockiert zu sein, können die Schüler nicht verstehen, warum die deutsche Bevölkerung die Gräueltaten der Nationalsozialisten tatenlos mit angesehen hat. Also startet der Lehrer ein Experiment: Er drillt die Schüler in simpler militärischer Disziplin, schafft unter ihnen eine Hierarchie und führt neben dem Namen „Die Welle“ auch Symbol, Gruß und Parolen ein. Innerhalb weniger Tage entgleitet ihm die Kontrolle, als „Die Welle“ auf Initiative seiner begeisterten Schüler außerhalb des Klassenzimmers um sich greift. Bald wird dem Lehrer klar, dass er das Experiment so schnell wie möglich beenden muss, da er unbeabsichtigt eine faschistische Massenbewegung in Gang gesetzt hat.

Inszenierung

Das junge Schauspielteam der Naturbühne zeigt den Jugendbuchklassiker „Die Welle“ auf der Studiobühne im Innenraum. Unverblümt und mutig setzt sich die Gruppe mit der ernsten und beängstigenden Thematik auseinander. Durch die Nähe zum Zuschauer wird dieser schnell Teil des Ganzen, muss vielleicht sogar mitmachen. „Die Welle“ erwischt jeden, der sich mit ihrer Geschichte auseinandersetzt, kalt und bedingungslos und so wird auch das Theaterstück zum Buch den Zuschauer verstören, erschrecken aber vielleicht auch wachrütteln und zum neuerlichen Nachdenken anregen. Denn sobald eine Welle verebbt ist, rast eine neue auf uns zu….

Morton Rhue – Autor

Morton Rhue ist der Künstlername des US-amerikanischen Schriftstellers Todd Strasser, geboren 1950 in New York. Nach einem Literaturstudium arbeitete Strasser als Zeitungsreporter und Werbetexter und veröffentlichte Kurzgeschichten. 1978 schrieb er seinen ersten Roman „Angel Dust Blues“, der sich ebenso wie seine späteren, sehr erfolgreichen Werke mit den Problemen von Teenagern befasst.

In Deutschland wurde er 1981 mit dem Jugendroman „Die Welle“ bekannt, der in vielen Schulen noch immer auf dem Lektüreplan steht. Das Werk geht auf ein reales Unterrichtsexperiment zurück und beschäftigt sich mit den Ursachen menschlicher Verführbarkeit durch Massenphänomene und Gruppenzwang.

Termine

Freitag 02. März 20 Uhr
Samstag 03. März 20 Uhr
Freitag 09. März 20 Uhr
Samstag 10. März 20 Uhr
Freitag 16. März 20 Uhr
Samstag 17. März 20  Uhr

Angebot für Schulen:

Wenn Sie mit Ihrer Klasse einen Besuch außerhalb unserer Aufführungstermine anstreben, melden Sie sich bitte unter: theaterpaedagogik@naturbuehne.de

Wir versuchen, für Sie und Ihre Schüler individuell einen Aufführungstermin, auch am Vormittag, zu finden.

„Stärke durch Gemeinschaft!“ Sei ein Teil der Welle!

Tickets