Saison 2020

 

Unterstützt durch:

    

 

ProgrammTickets

Liebe Freunde der Naturbühne,

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass unsere Saison nicht wie geplant stattfinden kann. Dass sich alles verschieben wird, ist ja schon lange bekannt und wir können unseren Probebetrieb leider noch nicht wiederaufnehmen. Wir können nicht an Requisiten, Kostümen oder dem Bühnenbild arbeiten. Daher haben wir uns schweren Herzens entschieden die Stücke „Urmel aus dem Eis“, „Lang lebe Ned Devine“ und „Shrek“ in die nächste Saison zu verschieben. Aber wir wollen noch nicht gänzlich aufgeben! „Der kleine Rabe Socke“ soll, je nach Entwicklung der äußeren Umstände, im September über unsere Bühne flattern. Auch unser Jugendstück „Die besseren Wälder“, wird im Oktober den Weg zurück auf die Studiobühne finden. Zur Weihnachtszeit möchten wir Euch mit „Peterchens Mondfahrt“ verzaubern. Die genauen Termine werden sich noch ergeben und wir informieren Euch natürlich umgehend.
Wir hoffen Euch alle ganz bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Bis dahin senden wir Grüße in alle Richtungen

Bleibt gesund!!

Euer Naturbühnenteam

Liebes Publikum,

die Naturbühne Hohensyburg begrüßt Sie herzlich in den Syburger Wäldern und auf unserer idyllischen Waldbühne.

Die Naturbühne Hohensyburg in Dortmund ist ein spannendes Ausflugsziel. Inmitten der beeindruckenden Waldkulisse kann man Theatergenuss auf hohem Niveau erleben. Als Ganzjahresbetrieb bietet sie den Zuschauern ein anspruchsvolles Programm, sowohl auf der Außenbühne, als auch auf der Studiobühne im Innenraum. Theaterspektakel für die ganze Familie, Schauspiel, Musical, Jugendstücke & Theater für die Kleinsten, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Natürlich gehört zu einem Theaterausflug eine freundliche Bewirtung unserer Gäste. So kann man in den Sommermonaten an unserem Naturbüdchen schlemmen und genießen. Im Innenraum werden Sie an unserem Tresen verköstigt und zu Weihnachten öffnen wir das Winterbüdchen mit Kinderpunsch, Glühwein und Waffeln.

Stöbern Sie sich durch unser diesjähriges Programm, es ist bestimmt etwas für Sie dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zuschauerstimmen

Ich werde wieder kommen!!
Mir gefällt das luftige Outdoor – Ambiente und ich finde die schauspielerischen Leistungen hervorragend.

Susanne Vogel

Besuchte: Das Dschungelbuch

Das war eine super Vorstellung…soviel habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Das Team ist einfach nur SUPER. Vielen Dank für den tollen Abend. Claudia Behr

Besuchte: Der Nackte Wahnsinn

[…] Es ist den Beteiligten auf und hinter der Bühne gelungen, eine zauberhafte Vorstellung abzuliefern, die absolut kurzweilig und zugleich fesselnd war. Armin Schmidt

Besuchte: Das letzte Einhorn

Frederick! Wirklich schöne Inszenierung mit Herzblut. Alle Schauspieler haben das sehr charmant gemacht! Vor allem (aber nicht nur) die Kleinen im Publikum waren total gebannt! Gratulation!

Robin Hiermer

Besuchte: Frederick

(…) Durchweg waren alle, vom Parkservice über Ticketverkauf bis hin zum Kiosk, super nett und freundlich. Ich komme definitiv jetzt regelmässig und das, obwohl ich aus Duisburg eine gute Stunde Anfahrt habe. Aber das ist es auf jedenfall mehr als Wert!

Yamasagi Stefan

Besuchte: Der kleine Horrorladen

Wunderschön für alle Altersklassen. Wir haben Peter Pan gesehen und waren begeistert! Liebevoll gestaltet, schöne Musik und das alles in einem tollen Ambiente. Unbedingt zu empfehlen!

Rosi Bongers

Besuchte: Peter Pan

Anfahrt mit dem Bus

1. Dortmund Hörde Bahnhof bis Dortmund Syburg mit den Buslinien 432 & 442 (Syburg)

2. Hagen Hbf bis Dortmund Syburg mit der Buslinie 544 (Dortmund Syburg Casino)

Weitere Informationen finden Sie auf vrr.de !

Kontakt

13 + 5 =

Nachruf

Traurig müssen wir Abschied nehmen von unserem langjährigen Bühnenmitglied Günter Nebe. Im Alter von 83 ist unser lieber Günter am 03.Mai nach langer schwerer Krankheit erlöst worden/ gestorben.
Seit 2001 war Günter Nebe, gemeinsam mit seiner Frau und seinen Söhnen Teil unserer Bühnenfamilie. Zu Beginn noch lautstark und imposant auf der Bühne, aber auch beim Werkeln hinter der Bühne, zwang ihn seine Krankheit bald auf die Zuschauerränge.
Von dort aus war er begeisterter Zuschauer und immer für ein kleines Pläuschen zu haben.
Wir werden Günter, seine fröhliche Art und sein verschmitztes Lächeln, das er sich bis zuletzt erhalten konnte, sehr vermissen.