Vorstand

Die Köpfe unseres Vereins

 

 

 

 

 

Debora Widemann

1. Vorsitz

Nachdem Debora 2001, schwanger mit ihrer ältesten Tochter, im Publikum für „Die Opodeldoks“ saß, war es genau diese Tochter, die sie 2013 zurück zur Naturbühne holte. Zwar unterstützt sie zuerst nur hinter der Bühne oder im Publikum, traut sich dann aber 2016 als Giraffe selbst ins Kostüm. Seitdem steht Debora in diversen Rollen auf der Bühne und begeistert unsere Zuschauer. Aber auch intern begeistert Debora mit ihrem Engagement, ihrer Hingabe und ihrer Liebe zum Theater. So wurde sie 2021 als Nachfolgerin unserer langjährigen ersten Vorsitzenden Elke Eitner ernannt. Ob sich die Debora von 2001 das hätte ausmalen können?

Edda Urban

2. Vorsitz

Seit 2004 besuchte Edda mit ihrer Familie die Stücke der Naturbühne Hohensyburg. Nachdem ab 2010 alle 5 Familienmitglieder auch gemeinsam auf der Bühne mitwirken dürfen, wird die Bühne zum Lieblingshobby. 2012 wird sie in den Vorstand gewählt und hat seitdem viel Freude an ihren Aufgaben sowohl im Hintergrund, als auch bei verschiedenen Inszenierungen im Rampenlicht.

 

Kristina Risse 

Schriftführerin

Kristina (oder auch besser bekannt als „Krissi“) kam 2007 mit 10 Jahren in den Verein und ist somit quasi auf der Naturbühne aufgewachsen. Seitdem übernimmt sie sowohl auf, aber vor allem hinter der Bühne jede noch so schwierige Aufgabe in fast allen Bereichen. Es ist also kein Wunder, dass Krissi für uns nicht mehr aus unserem Verein weg zu denken ist und 2021 als Schriftführerin in den Vorstand gewählt wurde.

Karen Kruscha

Kassiererin

Als Karens Tochter im Jahr 2011 die Gelegenheit bekam, bei “Winnie Wackelzahn” mitzuspielen, ahnte wohl noch keiner der Kruschas, wie ansteckend das “Bühnenfieber” sein kann! Im folgenden Winterstück standen bereits beide Kinder auf der Bühne und als sich im darauffolgenden Sommerstück sogar der Herr des Hauses ins Rampenlicht wagte, war es ja nur noch eine Frage der Zeit… Inzwischen spielt die ganze Familie begeistert mit und betrachtet das Bühnenheim als zweites Zuhause. Seit 2017 hat Karen die Aufgabe als Kassiererin des Vereins übernommen.