Vorstand

Die Köpfe unseres Vereins

Elke Eitner

1. Vorsitz

Elke Eitner lockten die Rufe der 8 Frauen im Oktober 2004 erstmals hinter die Kulissen der Naturbühne Hohensyburg. Die gelernte Friseurmeisterin sollte eine Frisurenberatung geben. Seitdem ist sie nicht mehr aus dem Bühnengeschehen wegzudenken. Nachdem ihre Tochter Mareike im Sommer 2005 anfing an der Naturbühne zu spielen, bekam auch sie Lust dazu, sich noch intensiver an der Naturbühne einzubringen. Mit ihrem Engagement und ihrer Organisationsfreude, versucht sie stets aus jeder Situation das Beste herauszuholen.

So wurde sie im November 2005 zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Privat wiedergewählt wird sie täglich von ihrem Mann, ihren drei Kindern und ihrem Hund.

Edda Urban

2. Vorsitz

Im Jahr 2004 gewann Edda Urban bei einem Preisausschreiben der Ruhrnachrichten zwei Eintrittskarten für die Naturbühne Hohensyburg. „Romeo und Julia“ war das erste Stück, das sie mit Ihrem Mann anschaute und so auf die Naturbühne im Syburger Wald, und das Kulturpotential quasi vor der Haustür, aufmerksam wurde.

Mit ihren drei Kindern besuchte sie seitdem regelmäßig die Kinderstücke, bis ihr ältester Sohn 2007 den Wunsch äußerte mitspielen zu wollen. Nach und nach wurde die ganze Familie vom „Bühnenvirus“ infiziert und stand 2010 bei „Mary Poppins“ zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne.

Seitdem organisiert Edda Urban außer den zahlreichen normalen Terminen auch die Bühnentermine für alle fünf Urbans und verbringt den Großteil ihrer Freizeit dort mit Proben, Bühnenbildbau, Putz-und Aufräumaktionen und, und, und…

Im Herbst 2012 wurde sie zur 2.Vorsitzenden in den Vorstand gewählt und darf die Bühne und ihre Mitglieder nun als zweite Familie betrachten.

Pascal Nebe

Schriftführer

Im Vorstand seit 2012. Als er im Jahr 1999 im Alter von 11 Jahren Mitglied im Verein wurde, konnte er sich bestimmt nicht vorstellen ­mal in den Vorstand gewählt zu werden. Über all die Jahre spielte er verschiedene Rollen auf der Bühne und arbeitete in unterschiedlichen Bereichen hinter der Bühne. Als Schriftführer ist er heute im Vorstand unteranderem für die Bereiche Marketing, E-Mail-Verkehr, Facebook und Ticketing verantwortlich. Aber er steht auch noch regelmäßig selbst auf der Bühne. Wenn er in seiner Freizeit mal nicht an der Bühne ist, geht er gerne Klettern oder auf die Südtribüne.

Karen Kruscha

Kassierer

Als Karens Tochter im Jahr 2011 die Gelegenheit bekam, bei „Winnie Wackelzahn“ mitzuspielen, ahnte wohl noch keiner der Kruschas, wie ansteckend das „Bühnenfieber“ sein kann! Im folgenden Winterstück standen bereits beide Kinder auf der Bühne und als sich im darauffolgenden Sommerstück sogar der Herr des Hauses ins Rampenlicht wagte, war es ja nur noch eine Frage der Zeit…

Inzwischen spielt die ganze Familie begeistert mit und betrachtet das Bühnenheim als zweites Zuhause. Seit 2017 hat Karen die Aufgabe als Kassiererin des Vereins übernommen.