SHREK - DAS MUSICAL

Nach dem DreamWorks-Animationsfilm und dem Buch von William Steig

Buch und Gesangstexte von David Lindsay-Abaire

Musik von Jeanine Tesori

Originalproduktion am Broadway von DreamWorks Theatricals und Neal Street Productions

Deutsch von Kevin Schroeder und Heiko Wohlgemuth

Regie & Choreografie Kirstin Cramer
Inszenierung der Originalproduktion am Broadway: Jason Moore.

Inhalt

Shrek ist ein Oger, ein hässliches Geschöpf, das niemand mag. Er lebt in einem Sumpf für sich alleine – bis er eines Tages zahlreiche ungebetene Gäste bekommt: Die von dem bösen Herrscher Farquaad aus der Stadt Duloc vertriebenen Märchenwesen dringen in Shreks ruhiges Zuhause ein. Er macht sich auf den Weg, um sich bei Farquaad zu beschweren, doch dieser verpflichtet ihn dazu, erst einmal die Prinzessin Fiona aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Dabei ist ein geschwätziger Esel eine mehr oder weniger große Hilfe. Viele Abenteuer sind zu bestehen, bis Fiona sich schließlich entpuppt als – nun ja, drei Mal dürfen Sie raten…

Autor

DAVID LINDSAY-ABAIRE (Buch und Gesangstexte) wurde für seine Mitwirkung an SHREK – DAS MUSICAL für zwei Tony Awards nominiert (Best Book of a Musical, Best Score mit Jeanine Tesori). Zuvor erhielt er 2008 den Ed Kleban Award als vielversprechendster Musical-Songtexter und 2007 den Pulitzer Prize for Drama für sein Stück „Rabbit Hole“, das am Broadway im MTC’s Biltmore Theatre Premiere hatte. „Rabbit Hole“ erhielt auch fünf Tony-Award-Nominierungen, darunter als Best Play, sowie den Spirit of America Award. Zu Lindsay-Abaires weiteren Stücken zählen u.a. „Fuddy Meers“, „Kimberly Akimbo“, „Wonder of the World“, „High Fidelity“ und „A Devil Inside“. Zusätzlich zu seiner Theaterarbeit ist Lindsay-Abaire auch als Drehbuchautor tätig und hat u.a. „Rabbit Hole“ für die Verfilmung mit Nicole Kidman (Regie: John Cameron Mitchell) adaptiert. Er ist Alumni der New Dramatists, Absolvent des Sarah Lawrence College und der Juillard School sowie Mitglied der Writers Guild of America und des Dramatists Guild Council.

Musik

JEANINE TESORI (Musik) komponierte Musik für drei Tony-nominierte Broadwaymusicals: „Twelfth Night“ (Lincoln Center), „Thoroughly Modern Millie“ (Songtexte von Dick Scanlan) und „Caroline, or Change“ (Songtexte von Tony Kushner, Regisseur George C. Wolfe). Die Produktion von „Caroline, or Change“ am National Theatre London erhielt den Olivier Award als bestes neues Musical. Tesoris erstes Musical „Violet“ (gemeinsam mit Brian Crawley) erhielt den New York Drama Critics Circle Award. Sie erhielt überdies Drama Desk und Obie Awards und wurde von der ASCAP als erste Komponistin benannt, von der gleichzeitig zwei neue Musicals am Broadway gespielt wurden. Sie komponierte die Musik für „Mutter Courage“ beim New York Shakespeare Festival (Regie George C. Wolfe, Übersetzung Tony Kushner). Als Komponistin von Filmmusik war sie u.a. für „Nights in Rodanthe“, „Winds of Change“, „Show Business“ und „Wrestling With Angels“ tätig. Sie komponierte neue Songs für den Film „Shrek the Third“ und für die Disney-DVD- Veröffentlichungen „Mulan II“, „Lilo and Stitch II“ und „The Little Mermaid III“. Jeanine Tesori ist Mitglied der Dramatists Guild. Sie ist Absolventin des Barnard College und lebt in Manhattan mit ihrem Ehemann Michael Rafter und ihrer Tochter Siena.

Jason Moore

JASON MOORE (Regisseur der Broadwayproduktion) – Inszenierungen am Broadway: „Avenue Q“, „Steel Magnolias“. In der Carnegie Hall: „Jerry Springer: The Opera“. Off-Broadway: „Speech and Debate“ (Roundabout), „Avenue Q“ (The Vineyard), „Guardians“ (The Culture Project), „The Crumple Zone“. Co-Regisseur: „Les Miséarables“ (Broadway und National Tour)
„Ragtime“ (Vancouver). Autor: „The Floatplane Notebooks“ (Charlotte Repertory Theatre). Fernsehregie: Episoden von „Dawson’s Creek“, „Everwood“, „One Tree Hill“ und „Brothers and Sisters“. Moore ist Absolvent (BS) in Performance Studies an der Northwestern University (Illinois).

Termine

Freitag 14. August 20 Uhr
Samstag 15. August 20 Uhr
Freitag 21. August 20 Uhr
Samstag 22. August 20 Uhr
Freitag 28. August 20 Uhr
Samstag 29. August 20  Uhr
Mittwoch 02. September 20  Uhr
Freitag 04. September 20  Uhr
Samstag 05. September 20  Uhr
Mittwoch 09. September 20  Uhr
Freitag 11. September 20  Uhr
Samstag 12. September 20  Uhr

Titel, Inhaltsangabe, Artwork und Photos ™ und © 2008 Dreamworks Theatricals LLC. Alle Rechte vorbe- halten.

Buch von David Lindsay-Abaire © DreamWorks Theatricals LLC

Songtexte von David Lindsay-Abaire und Musik von Jeanine Tesori © 2008 DWA Songs (ASCAP) und That’s Music To My Ears (ASCAP)

Weltweite Rechte für DWA Songs und That’s Music To My Ears werden verwaltet von Cherry Lane Music Publishing Company, Inc. (ASCAP). Alle Rechte vorbehalten. Verwendung mit Genehmigung.